Über mich

Zum Fotografieren bin ich als 14-Jähriger gekommen. Damals bekam ich aus dem Nachlass meines Großvaters eine alte Voigtländer Spiegelreflexkamera vererbt. Das Fotografieren damit war mir allerdings zu umständlich. Deshalb habe ich mir von Canon meine erste neue Spiegelreflexkamera (EOS 650) gekauft…. Als die ersten Diascanner auf den Markt kamen, fing ich an, mich immer intensiver mit der Digitalfotografie zu beschäftigen. Nachdem ich eine lange Zeit alleine herum-experimentiert habe, bin ich 2004 einem Fotoclub beigetreten. Anfang 2006 haben die Mitglieder mich zum Technischen Leiter gewählt. Mittlerweile fotografiere und filme ich nur noch wenn mich das Thema interessiert. Finanzielle Interessen stehen bei mir nicht im Vordergrund. Viel wichtiger sind mir interessante Bildideen und spannende Projekte um mich selber weiterentwickeln zu können. Fotografieren ist für mich eine Möglichkeit Geschichten zu erzählen und meine Kreativität auszuleben. Seit einiger Zeit liegt mein Schwerpunkt in der Videografie. In den letzten Jahren habe ich mich immer mehr für die Filmerei interessiert. Obwohl ich einige Jahre Erfahrung in der Fotografie habe, stellt mich die Thematik immer noch vor neue Herausforderungen.

Wichtige Informationen für ALLE! die glauben, dass sie mir für was auch immer eine Rechnung ausstellen können. Auch wenn meine Webseite einen gewissen professionellen Eindruck macht, besteht weder ein Gewerbe, noch habe ich finanzielle Interessen. Die Fotografie dient mir ausschließlich als Freizeitbeschäftigung und hat mich bis jetzt nur Geld gekostet!
Die Fotografie ist für mich nach wie vor ein reines Hobby, auch wenn es einen anderen Anschein machen sollte.